about

Es war einmal ...  diese Geschichte wäre definitiv zu lang. Aber mit einem lässt es sich gut anfangen - mit der Kunst. Die Kunst begleitet mich schon mein ganzes Leben und hat mich nie losgelassen. Da kam natürlich eins zum anderen und ich habe Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Archäologie studiert. Geknipst habe ich schon seit ich eine Kamera halten konnte und während meinem Kunststudium hatte ich die Möglichkeit in zahlreichen Fotokursen die Fotografie richtig zu erlernen.

 

Die kreative Arbeit ist meine große Leidenschaft. Nachdem ich einige Zeit Kunst und Werken unterrichtet habe und die Fotografie nebenbei lief, kam irgendwann der Entschluss die Fotografie in den Mittelpunkt zu stellen und ein eigenes Studio zu eröffnen. Auch wenn ich sagen muss, dass ich sehr gerne Outdoor fotografiere, die Arbeit im Studio macht mindestens genauso viel Spaß!

Durch die Erfahrungen in verschiedenen Mietstudios hatte ich genaue Vorstellungen was mir wichtig war ... es sollte ein Ort sein an dem sich jeder (Mensch und Tier) wohlfühlt. Gerade bei Kindern und Tieren kann ein Shooting für die Eltern schnell stressig werden ("Hoffentlich stolpert keiner über das Kabel", "nicht rennen, es könnte etwas kaputt gehen", "hoffentlich benimmt sich mein Hund und stellt nichts an", etc). Das Studio ist so ausgelegt, dass es so gut wie keine Stolperfallen gibt und Kinder und Tiere das Studio gerne erkunden können.

Wenn jeder entspannt ist entstehen die besten Fotos!

 

Geduld, Einfühlungsvermögen und Zeit. Es ist mir sehr wichtig, dass sich meine Kunden (natürlich auch deren Tiere) wohlfühlen.

Da sich vieles auch während dem Shooting entwickelt, plane ich für jedes Shooting ausreichend Zeit ein, um die eine oder andere spontane Idee noch umsetzen zu können.